Was hat sich im Escortservice 2015/2016 geändert?

Sie haben es bestimmt bemerkt, es besteht zurzeit eine hohe Fluktuation im Escortservice und auch auf der Werbeplattform Actrice Escort bleibt dies nicht ohne Folgen.

Warum ist das so?

Bei Actrice Escort lassen sich Damen listen, die den Escortservice nebenberuflich anbieten.

Gerade die hohen Ansprüche an Leistungserbringung im Hauptberuf, die zeitlichen Bedingungen Beruf und die Begleitung im Escort zu vereinen, bringen die Escortdamen an den Rand der Gestaltungsmöglichkeiten.

Die wenigsten Damen können spontan tagsüber ein Treffen ermöglichen, da die Urlaubsplanung im Hauptberuf heutzutage oftmals Monate oder zumindest Wochen im Voraus vorgenommen werden muss.

Auch Reisebegleitung im Escort müssen mit einigem Vorlauf geplant werden können und scheitern oft an den Möglichkeiten im Betrieb – sei es durch hohen Krankenstand oder fehlender Vertretungsmöglichkeit durch Arbeitskollegen.

Auch können die Escortdamen sehr häufig nicht auf die Akzeptanz hoffen, für die Nebentätigkeit freigestellt zu werden oder früher den Arbeitsplatz verlassen zu können, um ein Treffen im Escort zu ermöglichen.

So haben sich diverse Damen zum Ende des Jahres 2015 bzw. auch zum Anfang des neuen Jahres intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt und sich entschieden, die Tätigkeit im Escortservice zu beenden, weil sie nicht allen Ansprüchen gerecht werden können.

Generell ist die Entscheidung zu begrüßen, da Anfragen seitens der Kunden somit nicht unbestätigt bleiben und die Enttäuschung über ein nicht mögliches Treffen vermieden werden kann.

Uns, als Werbeplattform zwischen Ihnen als Kunde und der Escortdame, stellt es vor neue Herausforderungen. 

Zum einen möchten wir Damen in der Agentur listen, die zeitlich flexibel sind und weder beruflich noch privat es als Hindernis ansehen, harmonische und entspannte Treffen annehmen und bestätigen zu können.

Zum anderen möchten wir Ihnen als Kunde der Escortdame Möglichkeiten bieten, Treffen zum gewünschten Zeitpunkt bestätigen zu können.

Dies bedingt auf beiden Seiten ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Prüfung aller Möglichkeiten.

Die Damen sollten sich von Anbeginn ausführlich mit der Nebentätigkeit im Escortservice auseinander setzen und sich prüfen, ob sie als Selbständige der Erwartungshaltung der Kunden gerecht werden können.

Für Sie als Kunde wäre es optimal, wenn Sie Anfragen nur stellen, wenn Sie sicher sind, vereinbarte Termine einhalten zu können, wie Sie es auch in Ihrem Tätigkeitsbereich erwarten und umsetzen.

Nichts ist enttäuschender, als sich auf ein Treffen zu freuen und eine Absage zu erhalten – dies gilt sowohl für die Escortdamen durch eine Absage seitens des Kunden, da sie sich die Zeit frei nehmen und alles rund um das Treffen mit Ihnen planen, wie auch für Sie als Kunde durch eine kurzfristige Absage einer Dame durch Erkrankung oder Unpässlichkeit.

Und hier gelangen wir wieder an den Punkt, dass Sie als Kunde oftmals genauso wenig die Möglichkeit für ein Treffen beeinflussen können, weil z. B. Ihr Geschäftspartner den vereinbarten Termin verändern möchte und Sie diesem entsprechen wollen/müssen, wie auch eine Escortdame nicht willentlich erkrankt, oder aus anderweitigen Gründen ein Treffen nicht wahrnehmen kann.

Wir, als Werbeplattform, versuchen für beide Seiten eine angenehme Lösung zu finden. Sei es durch die Terminverschiebung auf einen besser passenden Zeitpunkt, oder durch die Empfehlung einer anderen Dame, die ebenfalls für ein von Ihnen gewünschtes Treffen passen könnte.

Auch wenn Escortservice im Jahr 2016 teilweise neu betrachtet werden muss, werden wir weiterhin an bisherigen bewährten Prinzipien festhalten und uns auf die neuen Aspekte einstellen.

Wir wünschen uns ein freundliches, respektvolles und tolerantes Miteinander und den Escortdamen und Ihnen wunderschöne und erfüllende Treffen.

Ihre Heike


Zurück zur Übersicht