Natursekt (NS)

Unter der erotischen Vorliebe für Natursekt versteht man das Spiel mit Urin.

Dies kann auf unterschiedliche Weise erregend sein.

Es wird hierbei zwischen aktiv und passiv unterschieden - aktiv ist der gebende, passiv der empfangende Part.

Gesellschaftlich ist Natursekt noch immer dem Bereich BDSM zugeordnet, obwohl dies keinesfalls eine Praktik ist, welche ausschließlich dieser Spielart angehört.

Die Abstufungen reichen von der Benetzung des Körpers, hin zur Abgabe von Urin ins Gesicht, oder Aufnahme dessen, inklusive des Trinkens.

Hierbei ist der Umgang mit frischem Urin in der Regel unbedenklich, da die Belastung mit Keimen verschwindend gering ist, vorausgesetzt natürlich der Gesundheit des gebenden Partners.

Für viele ist es ein Zeichen von Dominanz, im sprichwörtlichen Sinne das „Revier markieren“ und verschafft dem aktiven eine hohe sexuelle Erregung. Der passive Part lebt seine devote Seite aus und genießt die Abgabe der Kontrolle.

Keinesfalls sollte man die Dominanz allerdings mit Demütigung verwechseln, es dient im Liebespiel zwar auch als eine Form von „Bestrafung“, dies ist aber vorab besprochen worden und sollte für beide Partner zu ihren Vorlieben zählen.

Es ist daher wichtig, bei einer Buchung auch diese Vorliebe vertrauensvoll mit anzugeben, sodass die Partnerin sich entsprechend vorbereiten kann und ggf. Utensilien, wie ein Lacklaken oder passende Spielzeuge mitbringen kann.

Auch das Trinken von viel Wasser oder gesüßten Getränken bzw. Säften mit Zuckeranteil ist eine gute Vorbereitung auf dieses Liebesspiel und erfreut sicher den Empfangenden ungemein.

Aktiv mögen es einige der Escortdamen, passiv zählt es aber nur bei wenigen Damen zur Vorliebe.

Fragen Sie gern bei uns nach. Wir beraten Sie gern in der Auswahl der richtigen Partnerin für diese interessante und unterschätzte erotische Spielart.


Zurück zur Übersicht

Sind Sie interessiert an 'Natursekt (NS)'? Folgende Escortdamen könnten die richtige Wahl sein: